Eis & Parfaits New in Rezepte Süß

Pochierte Birne mit Teekaramell und Vanilleeis

Teil II meiner Kooperation mit Tee Gschwendner ist da, wie in meinem letzten Beitrag versprochen! Heute gibt es jedoch nichts Gebackenes sondern etwas Gekochtes: Pochierte Birne mit Teekaramell und Vanilleeis. Das ist die elegante Alternative zum Bratapfel und lässt so manche Hauptspeise auf dem Weihnachtstisch erblassen. Für dieses Dessert habe ich den Tee Gschwendner Rooibois-Tee Winterzauber verwendet, der wie dafür gemacht ist, um moderne Desserts wie dieses zu verfeinern.

Pochierte Birne mit Teekaramell und Vanilleeis

Zutaten für Vanilleeis, am Tag zuvor vorbereiten:

  • 500 ml Sahne
  • 165 ml Milch
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Vanilleschote, ausgekratzt, Mark und Schale
  • 1 Messerspitze Guarkernmehl

Zubereitung:

  1. Puderzucker und Guarkernmehl vermischen und durch ein Sieb streichen. Mit Sahne und Milch auffüllen und mit einem Schneebesen kräftig verschlagen. Dieses Gemisch vorsichtig aufkochen, aber nicht überkochen lassen.
  2. Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark herauskratzen. Die komplette Schote und das Mark zur Milch geben und mitkochen.
  3. Wenn die Masse leicht angedickt ist, den Herd ausschalten und die Masse mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Mit Folie bei Zimmertemperatur auskühlen lassen. Danach über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  4. Drei Stunden vor dem Servieren der pochierten Birne die Masse in eine Eismaschine füllen und gefrieren lassen. Die Masse anschließend in eine Tupperdose umfüllen und nochmal bis zum Portionieren abgedeckt im Gefrierschrank durchfrieren lassen, damit sie schön fest wird.

Pochierte Birne:

  • 4 große Birnen
  • 250 ml Weißwein; Als alkoholfreie Alternative funktioniert auch heller Traubensaft, dann die Zuckermenge entsprechend um 50 g reduzieren
  • 200 g Zucker
  • 250 ml Wasser
  • 3 EL Tee, Rooibois, Winterzauber
  • 2 Zitronen, Saft und Schale
  • 40 ml Williamsbirne, optional

Teekaramell:

  • 105 g Zucker
  • 30 g Butter in Würfeln
  • 100 ml Sahne
  • 2 EL Tee, Winterzauber
  • ½ Prise Salz

Zubereitung pochierte Birne:

  1. Birnen waschen und schälen und von unten kreuzförmig einschneiden, dabei den unteren Strunk entfernen.
  2. 200 g Zucker in einen Topf füllen, der groß genug ist, um vier Birnen aufzunehmen. Erst bei starker Hitze ankaramellisieren, dann den Herd sofort runterschalten und den restlichen Zucker langsam und schonend zu hellbraunem Karamell schmelzen lassen.
  3. Wenn der Zucker goldbraun ist, Weißwein, Wasser, Teeblätter, Zitronenzeste und Zitronensaft zum Karamell geben, stark aufkochen lassen, bis sich alle Zuckerklumpen gelöst haben.
  4. Danach die Birnen in den Topf geben, bei mittelhoher Hitze und geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten köcheln lassen, dabei die Birnen immer wieder drehen, damit sie gleichmäßig garen. Herd ausschalten und die Birnen im Sud auskühlen lassen. Wer es gerne hochprozentig mag, kann den Sud nun noch mit etwas Williams Christ Brand aromatisieren.

Zubereitung Karamell

  1. Sahne aufkochen, Tee hinzugeben und etwa 20 Minuten ziehen lassen.
  2. Zucker in einem kleinen Topf erst auf hoher Hitze, dann bei mittlerer Hitze zu goldbraunem Karamell schmelzen. Wenn sich alle Zuckerkristalle gelöst haben und das Karamell eine goldene Farbe hat (Achtung, nicht zu dunkel werden, sonst wird das Karamell bitter), die Butter in Stückchen zugeben.
  3. Sahne durch ein Sieb gießen und dadurch von den Teeblättern befreien und ebenfalls zum Karamell gießen. Diese Masse schäumt, blubbert stark und ist extrem heiß, hier unbedingt aufpassen. Zum Schluss noch eine kleine Prise Salz als Geschmacksverstärker unterrühren und in eine Sauciere mit Gießnase füllen.
  4. Birnen unter heißem Wasser abwaschen und von den Teeblättern befreien. Die Birne unten mit einem scharfen Messer begradigen, so dass sie auf dem Teller stehen bleibt. Dann mit einer Kugel Eis servieren und mit Teekaramell beträufeln.
Pochierte Birne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.