Kuchen New in Rezepte Süß Süßes Frühstück

Chocolate Chip Bananenwaffeln

bananenwaffeln

Die wohl spannendste Zeit meines Lebens hat vor etwa zwei Wochen begonnen: Meine Selbstständigkeit! Den Schritt sind schon so viele vor mir gegangen und dennoch fühlt es sich so an, als würde ich gerade eine völlig neue Welt betreten. Meine Zeit selbst organisieren: Ein Traum! Von Zuhause arbeiten und während der Computerarbeit die Katzen streicheln: Ein Traum! Die Angst davor, dass Zeiten kommen, in denen Aufträge ausbleiben: Nicht so toll. Aber gerade in diesem Moment kann ich mich nicht beklagen. Die Zeiträume, in denen ich tatsächlich Leerlauf habe, nutze ich, um mich fotografisch weiterzuentwickeln. Um mit neuen Methoden und Techniken herumzuexperimentieren hat mir neben meinen Vollzeitjobs bislang einfach die Zeit gefehlt, jetzt kann ich guten Gewissens neue Dinge ausprobieren. Gesundheitlich bin ich auch wieder voll auf dem Dampfer, ich tue etwas gegen überhöhte Ansprüche, gegen den quälenden Perfektionismus und lerne, dass es manchmal auch ok sein kann, nur 90% statt 150% zu geben. Länger will ich Euch aber nicht auf die Folter sparen, schließlich geht’s bei meinem Blog ja immer noch um Kulinarik. Heute auf dem Speiseplan: Chocolate Chip Bananenwaffeln (vom Bananenbrot inspiriert) mit Karamellsoße. Frisch aus dem Waffeleisen sind sie außen knusprig und innen saftig, aber auch nach zwei Tagen im Kühlschrank sehr empfehlenswert.

bananenwaffeln

Chocolate Chip Bananenwaffeln

Zutaten für etwa 8-10 Waffeln:

  • 3 mittelgroße Bananen
  • 100 g Butter
  • 175 g weißer Zucker
  • 2 Eier
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 120 g Saure Sahne
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 170 g Mehl (Weizen 405 oder Dinkel)
  • 60 g gehackte Schokolade
  • 50 g Walnüsse
  • 1 TL Zimt

Karamellsoße:

  • 150 g Zucker
  • 60 g Butter
  • 90 ml Sahne
  • 1/2 TL Salz

Zubereitung:

  1. Schokolade und Walnüsse sehr fein hacken. In einer großen Schüssel Mehl, Salz,  Zimt und Backpulver miteinander vermengen. Bananen schälen und mit einer Gabel matschig zerdrücken.
  2. Butter mit Zucker schaumig rühren, etwa 10 Minuten. Eier nach und nach hinzugeben. Wichtig: Alle Zutaten sollten etwa die gleiche Temperatur haben, sonst wird der Teig flockig.
  3. Joghurt und zermatsche Bananen abwechselnd mit der gesiebten Mehlmischung zum Teig geben.
  4. Am Schluss noch die Walnüsse und die Schokolade unterziehen.
  5. Im heißen , gefetteten Waffeleisen circa 4-5 Minuten bei 2/3 Hitze ausbacken.
  6. In einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze den Zucker schmelzen. Den Topf idealerweise nur schütteln und schwenken, statt zu rühren, so wird die Klümpchenbildung minimiert. Wenn der Zucker komplett geschmolzen ist und eine goldbraune Farbe annimmt, vom Herd nehmen. Dann die Butter in kleinen Stückchen unterrühren, bis sie geschmolzen ist. Danach noch die Sahne und das Salz hinzugeben. Der Zucker wird wieder fest, dies ist normal. So lange bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Zucker sich wieder gelöst hat und man eine sämige Karamellsoße bekommt. Das kann gut 10-15 Minuten dauern. Etwas abkühlen lassen und mit frischen Bananen und Waffeln servieren.
Bananenwaffeln

2 Kommentare

  1. Wundervolle Waffeln! Die werde ich zum Frühstück machen! Danke für das Rezept!

    • Danke Daniela für deinen lieben Kommentar! Lass mich gern wissen, wie sie geworden sind! Liebe Grüße, Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.