Als echter Kohlenhydrat-Junkie kann ich auf mein Stück Brot zur Suppe und zum Salat nicht verzichten.  Da Kaufen viel zu einfach wäre, probiere ich gerne immer wieder neue Brotrezepte aus.  Denn mit nur wenigen Zutaten kann man viele Brote und Baguettes einfach und kostengünstig in den eigenen vier Wänden backen. Zum alljährlichen Geburtstagsbrunch meines Schwagers habe ich dieses leckere Ciabatta mit Thymian und getrockneten Tomaten gebacken. Wer vor aufwändigem Kneten zurückschreckt, kann beruhigt sein: dieses Brot muss man nur wenige Minuten locker mit einem Kochlöffel durchrühren, über Nacht gehen lassen und dann ungeknetet aufs Backblech legen. Im Ofen geht es dann fantastisch auf und bekommt eine leckere, knackige Kruste.

Inspiration für das Rezept stammt von hier:

Zutaten für 2 große Ciabatta-Brote:

1 glas getrocknete Tomaten in Öl
10 Stiele frischer Thymian
300 g Weizenmehl + 300 g Dinkelmehl + 100 g Weizenmehl
500 ml kaltes Wasser
1/2 Würfel Hefe
1 EL Salz

 

1. Die Tomaten über ein Sieb abtropfen lassen, in kleine Würfel hacken. Thymian waschen und die Blättchen von den Stielen befreien.
2. Die Hefe im kalten Wasser auflösen. 300 g Weizenmehl, 300 g Dinkelmehl mit dem Salz vermischen. Die Thymianblättchen in das Hefewasser mischen und über das Mehl gießen. Mit einem großen Löffel die Zutaten gleichmäßig verrühren. Wenn alles vermengt ist, 100 g Weizenmehl und die gehackten Tomaten unter die Mehlmischung rühren. Zugedeckt und am besten im Kühlschrank 12 Stunden ruhen lassen.

2. Aufgegangenen Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsplatte stürzen. Ohne zu kneten in zwei Hälften teilen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Die Baguettes an beiden Enden in entgegengesetzter Richtung verzwirbeln.

3. Im vorgeheziten Backofen bei 200°C circa 30 Minuten goldbraun backen. Aus dem Backofen nehmen, abkühlen lassen und in Scheiben schneiden.

 

Ciabatta

2 Comments

    • Tobi, du bist mein Held! Danke für das Kompliment und ich freu mich sehr, dass es dir schmeckt :-)

Hinterlasse eine Nachricht