Unser USA Urlaub liegt nun schon wieder fast drei Monate zurück, unglaublich wie die Zeit vergeht. Ich habe sehr viele, sehr schöne Erinnerungen mitgenommen. Die atemberaubende Architektur in New York, das beschauliche, von Studenten geprägte Philadelphia bis hin zum feucht-nassen Key West am südlichsten Zipfel der Staaten und vor allem: Ein unfassbar reichhaltiges und perverses Essensangebot, was mir so manche Tage ordentlich auf den Magen geschlagen hat. Erstaunt hat mich das Überangebot an Waffeln – in jedem noch so stinkigen, kleinen, bettwanzenverseuchten Motel gab es beim Frühstücksbuffet eine Waffelstation zum Waffel-Do-it-Yourself-Ausbacken. Habe ich natürlich ausprobiert – leider – denn die Qualität der Waffeln war, wie ich es eigentlich schon erahnen konnte, wabbelig, sehr süß und ansonsten recht geschmacksneutral. Wieder zuhause im schönen München hatte ich nach einer zweiwöchigen Waffel-Abstinenz langsam wieder Lust auf die sündige Mehlspeise. Ein Glück kam da Springlane.de mit einer neuen Kooperation um die Ecke – ich durfte ein Waffeleisen von Krups ausführlich testen. Den Testbericht dazu könnt ihr hier nachlesen.

Ich habe viele verschiedene Waffeln gebacken und habe nun die Qual der Wahl, welches ich hier online stelle. Der Sieger: Lütticher Waffeln mit Blaubeer-Limettensoße und Ahornsirup.

Lütticher Waffeln mit Blaubeersoße

Lütticher Waffeln mit Limetten-Blaubeer-Soße

Für etwa 12-15  Waffeln:
– 400 g Mehl
– 200 ml Milch, lauwarm
– 200 g Hagelzucker
– 2 g Salz
– 200 g weiche Butter
– 3 Eier
– 1/2 Teelöffel gemahlene Vanille
– 1 Teelöffel Zucker
– 30 g Frischhefe

Für die Soße:
– 400 g Blaubeeren
– 100 g Zucker
– 100 ml Wasser
– Saft und Schale von 2 Bio-Limetten

Frische Blaubeeren, Puderzucker und Ahornsirup zum Garnieren

Für die Waffeln:
1. Alle Zutaten für den Teig einige Stunden vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie die gleiche Temperatur annehmen.
2. Lauwarme Milch mit Vanille, Zucker und zerbröselter Hefe anrühren und etwa 20 Minuten stehen lassen, bis die Hefe zu schäumen beginnt. Danach Eier unter die Milchmasse rühren.
3. Salz und Mehl vermengen, dann langsam die Eier-Milch-Hefemasse unter das Mehl rühren. So lange kneten, bis eine homogene Masse entsteht, dann die Butter in Stückchen zugeben, und so lange kneten, bis die Masse weich und geschmeidig ist. Etwa 45-60 Minuten im Warmen gehen lassen, dann den Hagelzucker unterheben.
4. Währenddessen die Blaubeeren waschen. Limette heiß waschen und Schale abreiben. Zucker und Wasser in einem Topf vorsichtig erhitzen, bis der Zucker zu karamellisieren beginnt. Wenn der Zucker goldbraun und geschmolzen ist, die Blaubeeren und die Limettenschale und Saft zugeben und etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis die Masse andickt. Danach noch mit Säure/Zucker abschmecken, je nach Geschmack.
5. Für runde Waffeln je 2 EL Teig mittig auf die Heizplatte geben. Dann den Deckel schließen und etwa 3-4 Minuten backen. 

Nach dem Backen mit Puderzucker bestäuben und mit Blaubeersoße, Ahornsirup und frischen Beeren garnieren.

Lütticher Waffeln mit Limetten-Blaubeersoße

Teig im Waffeleisen Teig im Waffeleisen Waffeln

 

Hinterlasse eine Nachricht