Bilde ich mir das nur ein oder werden gerade wirklich alle Leute 30? Je näher der Tag X rückt (am 30. August ist es bei mir soweit), desto mehr achte ich darauf, wieviele meiner Freunde gerade eigentlich ihren 30. Geburtstag feiern oder dafür tief in der Planung stecken. Und ich, als alter Geburtstagsmuffel, werde immer nervöser, schaue mich schon nach Flügen in die USA um, um diesen Tag nicht oder wenn dann nur mit meinen engen Freunden feiern zu müssen. Ich habe eigentlich auch gar kein Problem damit, 30 zu werden, nachdem ich an der Supermarktkasse immer noch ab und an beim Spirituosenkauf nach meinem Ausweis gefragt werde. Um mein jugendliches Aussehen muss ich mir also nicht so viele Gedanken machen. Es missfällt mir einfach, einen Tag wie jeden anderen so aufzublähen. Wie geht es euch mit dem älter werden? Wie habt ihr diesen Tag gefeiert, feiert ihr überhaupt gerne Geburtstag oder seid ihr auch so Muffel wie ich? Gibt es schöne Orte zum Auszureißen, die ihr empfehlen könnt? Ich freue mich über jegliche Tipps :-)

Als ich letztes Wochenende mal wieder auf einem 30. Geburtstag war, der übrigens sehr sehr nett und schön und RIESIG gefeiert wurde, war ich am nächsten Tag nach einigen Drinks doch etwas verkatert, weshalb ich mich mit einem Powerfrühstück stärken wollte: Glutenfreie Kokosmehl Pancakes, mit denen man sehr zärtlich umgehen muss, da sie etwas fragil sind. Aber probiert es doch einfach mal selbst aus!

// Scroll down for english version

kokosmehl pancakes

Kokosmehl-Pancakes

  • 30 g Kokosöl, geschmolzen
  • 70 ml Mandelmilch
  • 4 Eier
  • 30 g Kokosmehl
  • 10 g Zucker, fein
  • 1/4 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Kokoschips, Ahornsirup sowie Beeren oder Obst zum Garnieren

Zubereitung:

  1. Kokosöl in einem kleinen Topf langsam schmelzen. Nicht zu heiß werden lassen, zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.
  2. Eier und Zucker dickcremig aufschlagen, langsam das abgekühlte Kokosöl einrühren.
  3. Kokosmehl, Backpulver und Salz mischen und sieben. Abwechselnd mit der Mandelmilch zur Eiermasse geben und so lange rühren, bis alles vermengt ist.
  4. Den Teig noch 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen, damit er etwas andickt.
  5. In einer beschichteten Pfanne etwas Kokosöl schmelzen, einen Klecks Teig in die Pfanne geben und einseitig gut anbraten, bis kleine Bläschen auf der Oberseite sichtbar werden. Erst dann ist der Pancake stabil genug um ihn zu wenden. Von der anderen Seite nochmal circa 30 Sekunden anbräunen lassen.
  6. Mit frischen Beeren, Ahornsirup und Kokoschips garnieren

Kokosmehl Pancakes

Kokosmehl Pancakes

// English version

Things i don’t like: My own birthday. I love celebrating my friends’s and family’s birthdays but i absolutely HATE my own birthday and i have no idea where this reluctance is coming from. It’s not so much the age i am scared of, i just feel uncomfortable being the center of attention.  But i cannot avoid thinking about my own 30th birthday, as i attended a lot of birthday parties lately. 30 years, not a big deal, so i am already looking for some good party alternatives: Travelling to another continent maybe, staying in my appartment, i don’t know. Do you have any recommendations how to not celebrate a birthday?

I was slightly hungover after an actually really nice 30th birthday party of a good friend last weekend and desperately craving for a power breakfast: gluten free coconut flour pancakes. These pancakes are fragile somehow, you really have to be careful when handling them!

Coconut flour pancakes

  • 30 g coconut oil, melted
  • 70 ml almond milk
  • 4 eggs
  • 30 g coconut flour
  • 10 gfine sugar
  • 1/4 teaspoon baking powder
  • 1 pinch of salt
  • Coconut chips, maple syrup and berries 

Method:

  1. Melt coconut oil in a small saucepan, remove from heat and set aside to cool down.
  2. Beat up eggs and sugar with your hand mixer. Slowly add coconut oil.
  3. Mix coconut flour, baking powder and salt and press it through a sieve. Add almond milk and flour mixture to the eggs alternately and mix until everything is combined. 
  4. Move bowl to the refrigerator and let it set for 30 minutes. The dough has to thicken a bit.
  5. Add coconut oil to a pan and add a large table spoon of dough to the pan. Wait until there are small bubbles visible on the surface of the pancakes. Do not turn around pancake before you can’t see the bubbles, they are too fragile. When you see the bubbles, turn over pancakes and bake for another 30 seconds. 
  6. Decorate with fresh berries, maple syrup and coconut chips. 

Hinterlasse eine Nachricht