Schlicht und schnörkellos, so wie ich es gerne habe: Als Innovation darf man Käsesahnetorte nicht gerade bezeichnen, aber gerade für ihre Schlichtheit und ihren feinen, frischen Geschmack schätze ich sie so sehr. Ein lockerer Biskuit mit Zuckerkruste bildet die Basis, obenauf eine luftige Creme aus Quark, Frischkäse und Sahne, abgeschmeckt mit einem Hauch Zitrone. Fruchtig wird die Torte durch eine Lage Himbeeren, leicht durch die schaumig-leichte Konsistenz der Quarkcreme.
Gebacken habe ich sie nach diesem Rezept von Brigitte, hier und da habe ich Kleinigkeiten verändert.
Nachdem es dieses Wochenende wohl leider der letzte richtig schöne und warme Sonnentag war, wird das vorerst meine letzte Sommertorte für dieses Jahr. Ab jetzt heißt es dann wieder SCHOKOLADE!

Genug der Worte, nun wünsche ich viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Käsesahnetorte

KÄSESAHNETORTE

Biskuit

3 Eier
135 g Zucker
1 Prise Salz
100 g Mehl
35 g Speisestärke
1 gestrichener TL Backpulver

Käsecreme

12 Blatt Gelatine / Agartine
1 Bio-Zitrone, Schale + Saft
7 frische Eigelb
260 g Zucker
500 g Speisequark, Magerstufe
250 g Speisequark, 20% Fett
200 g Doppelrahmfrischkäse
200 Gramm Schlagsahne 
200 Gramm Schlagsahne (zum Einstreichen)
1 Päckchen Vanillezucker

3 EL Puderzucker (zum Bestäuben)

Himbeerfüllung
5 EL Himbeerkonfitüre
150 g Himbeeren, frisch oder TK

Zubereitung
Den Backofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

Für den Biskuit: 
3 Eier mit dem Zucker und dem Salz 8-10 Minuten dickcremig aufschlagen. Mehl, Backpulver und Speisestärke mischen und über die Eimasse sieben, mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben.

Den Boden einer Springform (22 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Springform füllen und auf mittlerer Schiene im Ofen etwa 20 Minuten backen. Ein weiteres Backpapier mit Zucker bestreuen. Nach dem Backen den Biskuit mit einem scharfen Messer vom Rand lösen, danach die Springform auf die gezuckerte Unterlage stürzen, Rand der Springform lösen und auf dem Kopf auskühlen lassen.

Für die Käsesahne: 
Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Die Zitrone heiß waschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Zitronensaft auspressen.
Eier trennen. Eigelb, 150 g Zucker und Zitronenschale dickcremig aufschlagen. Die Eicreme, restlichen Zucker und Quark+Frischkäse gut verrühren.
200 g Schlagsahne in einer separaten Schüssel steif schlagen.
Den Zitronensaft in einem kleinen Topf erhitzen. Die Gelatine ausdrücken und im warmen Zitronensaft auflösen. NICHT KOCHEN LASSEN.
3 EL der Quarkcreme in den Topf mit Gelatine geben und gut mit einem kleinen Schneebesen vermischen.
Danach die Gelatine zügig und unter ständigem Rühren in die restliche Quarkcreme rühren und gut durchschlagen. Die Sahne mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben.

Die Himbeerkonfitüre auf dem Biskuitboden verstreichen, die Himbeeren darauf verteilen. Einen Tortenring fest um den Boden legen, danach die Käsecreme auf den Biskuit gießen. Mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Vor dem Servieren die Torte mit einem heißen, trockenen Messer vom Tortenring lösen.
Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Die Torte rundherum mit der Sahne bestreichen. Für eine schöne, glatte Oberfläche eine große Palette in heißes Wasser tauchen, abtrocknen und damit die Sahne glätten.
Kurz vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Käsesahnetorte Käsesahnetorte Käsesahnetorte

Hinterlasse eine Nachricht