Die Grippewelle geht um und auch mich hat es wieder mal mit einer roten Nase, Kopf- und Gliederschmerzen erwischt. Da hilft nur noch eins: viel trinken, ausruhen und auch diese Grießnockerlsuppe, die nicht nur von innen wärmt, sondern durch die Verwendung von Hartweizengrieß auch die zum Gesundwerden benötigte Energie spendet. Das Tolle an der Suppe: in weniger als 30 Minuten steht sie heiß auf dem Tisch!

Zutaten für zweimal Suppe als Hauptspeise:

250 ml Milch
20 g Butter
1 Ei
110 g Hartweizengrieß
1 Prise Salz
1 gehäufter EL gehackte Petersilie
Prise Muskatnuss
Pfeffer

Zubereitung:

Milch, Butter, Salz, Petersilie, Muskatnuss und Pfeffer in einem Topf vermengen und aufkochen lassen. Danach zügig und unter ständigem Rühren Hartweizengrieß und Ei einrühren, danach abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen mit dem EL Nocken formen und in Gemüsebrühe/Hühnerbrühe/selbstgekochten Gemüsefond etwa 10 Minuten ziehen lassen.

 

 

Grießnockerlsuppe

Grießnockerlsuppe

Grießnockerlsuppe

Grießnockerlsuppe  

Folge meinem Blog auf Bloglovin

2 Comments

  1. Diese Suppe wurde jetzt schon mehrmals gekocht! Die Grießnockerl sind fantastisch!

Hinterlasse eine Nachricht