Es kommt mir vor, als hätte diese Woche gerade erst begonnen, dabei ist morgen schon wieder Freitag und somit Wochenende! Wenn ich in der Arbeit viel zu tun habe, dann verfliegt die Zeit so erschreckend schnell, dass ich meinen privaten Verpflichtungen kaum hinterherkomme. Unser Umzug in die neue Wohnung rückt immer, immer näher und ich habe das Gefühl noch NICHTS geplant zu haben und überhaupt nicht darauf vorbereitet zu sein. Das jagt mir eine Heidenangst ein, schließlich möchte ich nicht kurz vor knapp unüberlegte Entscheidungen treffen, was Küchen- und Badplanung angeht, sondern mit viel Sorgfalt an die Konzeption gehen. Ich wünschte, die Woche hätte mehr als nur 7 Tage, so dass ich meine To-Do-Liste endlich abarbeiten kann. Aber bei all der Arbeit vergesse ich natürlich nie das Wichtigste: Essen und Trinken! Entweder ich gönne mir ein schönes Frühstück oder koche noch ein einfaches, aber leckeres Abendessen, nicht zuletzt um die Zeit mit meinem Freund zu genießen. Fotos schießen ist gerade nicht so einfach, ich merke, wie die Tage wieder wesentlich kürzer werden, morgens ist das Licht noch zu schlecht, Abends ist es fast schon wieder zu dunkel, um eine schöne Lichtstimmung einzufangen. Da dieser Flammkuchen ohne Hefe auskommt, konnte ich ihn heute dennoch ratzfatz zubereiten und sogar noch ein Foto davon schießen. Wenn ihr Flammkuchen genauso liebt wie ich, dann solltet ihr diesen unbedingt mal ausprobieren. Viel Spaß beim Nachmachen!

// Scroll down for english version

Flammkuchen

Flammkuchen mit Kürbis und Zwiebeln

Für 4 Personen:

  • 250 g Weizenmehl
  • 125 g Wasser
  • 1 TL Salz
  • 200 g Schmand
  • Muskatnuss, Salz, Pfeffer, Zucker, Rosenpaprika zum Würzen
  • 400 g Hokkaido-Kürbis (1/2 kleiner Hokkaido-Kürbis)
  • 2 große, rote Zwiebeln
  • 4 kleine Strauchtomaten, sehr reif
  • 200 g Fetakäse
  • scharfes Chili-Olivenöl
  • 10 Zweige Thymian, frisch

Zubereitung:

  1. Ofen auf 230°C vorheizen. Für den Teig, Weizenmehl, Wasser und Salz zu einem festen Teig verkneten. Teigmenge teilen und auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche zu zwei großen, dünnen Teigfladen ausrollen. Den gut bemehlten Fladen auf ein Backblech (ohne Backpapier) legen.
  2. Schmand mit Salz, Pfeffer, Zucker, Muskatnuss und Rosenpaprika abschmecken. Thymian putzen, trocken tupfen und Blätter von den Stielen zupfen. Kürbis vierteln und in dünne Scheiben schneiden, so ebenfalls mit den roten Zwiebeln und den Tomaten verfahren. Schmand auf die Teigfladen streichen, mit Kürbis , roten Zwiebeln und Tomaten belegen. Feta mit den Händen zerkrümeln und auf dem Flammkuchen verteilen, Thymian darüberstreuen. 
  3. In den heißen Ofen schieben und etwa 20 Minuten backen, zum Schluss kann noch die Grillstufe dazugeschaltet werden, damit der Teigrand schön kross wird. Nach dem Servieren noch mit Chiliöl servieren.

FLammkuchen

// English Version

A super easy and variable dish for late summer days like these: tarte flambée with pumpkin, red onion, tomatos and feta cheese. You are free with the choice of your ingredients, just prepare the basic tarte flambée with the sour cream and then you can easily add everything your refrigerator offers: Bacon and onions, vegetables of your choice, potatos, sweet potatos, salami etc.

Tarte flambée with pumpkin and feta cheese

For 4 servings:

  • 250 g all purpose flour
  • 125 g water
  • 1 teaspoon salt
  • 200 g sour cream
  • grated nutmeg, salt, pepper, sugar and chili powder
  • 400 g Pumpking (approx. 1/2 small hokkaido pumpkin)
  • 2 large, red onions
  • 4 small tomatos, ripe
  • 200 g feta cheese
  • chili olive oil
  • 10 branches thyme

Method:

  1. Preheat oven to 230°C. For the dough, mix flour, salt and water and knead it to a smooth dough. Divide dough in two portions and roll it flat on a floured surface. Place the floured flat dough on a baking sheet (without baking paper). 
  2. Mix sour cream and spice it with salt, pepper, sugar, grated nutmeg and chili powder. Rinse your thyme branches under cold water, tap it dry and pick the leaves from the branches. Quarter your pumpkin and cut it into thin slices. Do the same with red onions and tomatos. Spread your sour cream mixture on the dough, cover it with pumpkin slices, red onions and tomatos. Crumble your feta cheese on the tarte flambée and sprinkle with thyme leaves. 
  3. Put tarte flambée into the oven and bake for about 20 minutes. You can turn on the grill function for the last few minutes, until the rim is crunchy and brown. Take the tarte flambée out of the oven and drizzle with chili oil. 

Hinterlasse eine Nachricht