Es liegen spannende Wochen vor und hinter mir, denn gerade eröffnen sich mir neue Möglichkeiten, über die ich bis dato noch nicht sprechen kann, aber ES WIRD SPANNEND und wenn alles spruchreif ist bzw. werden sollte, erfahrt ihr es natürlich als Erstes. Es hat auf jeden Fall wie immer mit Essen zu tun, weswegen meine Gedanken tagtäglich um neue Rezepte kreisen. Da Pizza eines meiner Lieblingsgerichte ist, versuche ich diesen kleinen Teigfladen immer wieder neu zu erfinden. Mal mit, mal ohne Tomatensoße, mal vegetarisch, mal mit Wurst und Fleisch. Zugegebenermaßen könnte diese Pizza auch als Flammkuchen durchgehen, was sie aber keineswegs weniger schmackhaft macht. Mit Emmentaler, Speck und Walnüssen, Basilikum, Thymian und Fenchel ist diese Fenchelpizza ein echter Hochgenuss. Meinen Teig mache ich natürlich selbst. Durch die Zugabe von fein gemahlenem Hartweizengrieß (im italienischen Feinkostladen oder auch im gut sortierten Supermarkt erhältlich) bekommt der Pizzateig seine besondere Knusprigkeit.

// Scroll down for english version

fenchelpizza

Fenchelpizza

Zutaten für 6 kleine Pizzen:

Pizzateig:

  • 300 g Weizenmehl
  • 75 g Weizengrießmehl
  • 3/4 Pck. Trockenhefe
  • 8 g Salz
  • 1,5 EL Olivenöl, 25 ml
  • 4 g Zucker
  • 250-260 ml lauwarmes Wasser

Belag:

  • 200 g Schmand
  • 20 g Basilikumblätter, 1/2 Topf
  • 1 pürierte Knoblauchzehe
  • 2-3 g Salz 
  • 4 g Zucker
  • Pfeffer
  • 125 g Mozarella, ganz klein gewürfelt
  • 1 große Fenchelknolle, etwa 350-400 g, in dünne Scheiben geschnitten
  • 15 g Thymianstiele
  • 150 g geriebenen Emmentaler
  • 50 g Schweinebauch in Scheiben (6 Scheiben, 1 pro Pizza)
  • 35 g Walnüsse
  • optional: 50 g Portulac / Red Chard oder Ähnlichem

Zubereitung:

  1. Für den Teig: Das Mehl, Hartweizengrieß, Trockenhefe, Zucker und Salz in einer großen Rührschüssel miteinander vermengen. Langsam das Wasser zugießen, bis der Teig elastisch wird, dann das Öl zugeben. Auf eine bemehlte Arbeitsfläche stürzen und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig eine Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
  2. Für den Belag: Schmand mit Basilikumblättern, Knoblauch, Salz, Zucker und Pfeffer pürieren. Abschmecken und falls nötig noch Salz, Pfeffer oder Zucker zugeben. Den Mozzarella in sehr kleine Würfel schneiden und unterrühren.
  3. Den Fenchel in dünne Scheiben schneiden. Etwas Olivenöl ein einer beschichteten Pfanne erhitzen, Thymianblätter von den Stielen zupfen und mitbraten. Den Fenchel von beiden Seiten scharf anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Teig aus der Gare nehmen. In 6 gleich große Stücke teilen. Jedes Teigstück zu einer Kugel rollen, nochmal etwa 15 Minuten ruhen lassen. Dadurch ist der Teig schön aufgelockert und lässt sich leichter in Form ziehen. Den Ofen indes auf 220°C Ober- Unterhitze vorheizen.
  5. Die leicht gegangenen Teigkugeln auf einer gut bemehlten Arbeitsplatte platt drücken und von der Mitte aus in die gewünschte Form schieben und ziehen. Ich esse meine Pizza gerne mit dickem Boden und ziehe sie deshalb auf einen Kreis mit etwa 20-25 cm Durchmesser aus, dabei von der Mitte nach außen arbeiten, damit ein dicker Rand stehen bleibt. So mit allen Teigkugeln vorgehen. 
  6. Die Teigfladen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Mit Basilikumcreme bestreichen und mit Emmentaler bestreuen. Mit je einer Scheibe Schweinebauch, einer Fenchelscheibe und Walnüssen belegen und im Ofen für etwa 20 Minuten backen, bis der Käse goldbraun ist.
  7. Portulac waschen und auf den heißen Pizzen verteilen. Sofort servieren.

fenchelpizza fenchelpizza

// English version

Pizza is my love. Classic salami pizza as well as plain margarita with raw toppings such as ham, parmesan cheese and aragula. I’m always looking for new pizza ideas and the idea for this fennel pizza came up by scrolling through the Foodpairing website. I wanted to find out which herb is matching best to fennel (because i love fennel) – and the result was basil, thyme as well as emmentaler cheese and bacon. In my opinion, these ingredients work best on a crunchy & hot pizza fresh from the oven. After baking, top with portulac or some red chard. Let me know what you think!

Fennel pizza

Ingredients for 6 small pizzas:

Pizza dough:

  • 300 g strong bread flour
  • 75 g semolina flour 
  • 3/4 package, about 6 g of dry active yeast
  • 8 g salt
  • 1,5 tablespoons olive oil
  • 4 g sugar
  • 250-260 ml lukewarm water

Topping:

  • 200 g heavy sour cream (called Schmand in Germany)
  • 20 g basil leaves
  • 1 garlic clove
  • 2-3 g salt
  • 4 g sugar
  • pepper
  • 125 g mozzarella, chopped in small cubes
  • 1 large fennel bulb, cutted into thin slices
  • 15 g thyme branches (only the leaves)
  • 150 grated emmental cheese
  • 50 g pork belly slices (1 each pizza works best)
  • 35 g walnuts
  • optional: 50 g Portulac / Red Chard

Method:

  1. For the dough: Mix strong bread flour, semolina flour, dried active yeast, sugar and salt in a large mixing bowl. With your stand mixer, stir while constantly adding water followed by olive oil. Turn dough onto a strongly floured surface and knead with your hands to an elastic dough. It shouldn’t stick any longer. Cover with a kitchen towel and let it stand for about 60 minutes at room temperature, to give the yeast time to work.
  2. For the basil cream: Mix heavy sour cream, basil leaves, garlic, salt, pepper and sugar and blend it in a mixer. Add mozzarella cubes.
  3. Cut fennel into thin slices. Heat some olive oil in a coated pan, add fennel and thyme and roast from both sides until slightly browned. Season with salt and pepper.
  4. Portion dough into 6 equally sized pieces and roll every dough piece to a small ball. Let them stand for another 15 minutes, this will be helpful when forming the pizza. In the meanwhile, preheat oven to 220°C.
  5. On a floured surface, press the dough balls flat and form it to 20-25 cm diameter pizzas by starting from the middle. Repeat for all dough balls.
  6. Move the pizzas onto a baking sheet lined with baking paper. Spread basil cream and emmental cheese onto the dough. Place grilled fennel slices, raw pork belly and walnuts on top annd bake about 20 minutes until the cheese is golden brown.
  7. Rinse portulac under cold water, tap it dry and spread it on top of  the baked pizza. Serve immediately.

 

Hinterlasse eine Nachricht