Als wären Butter, Schoko, Kakao und Zucker nicht schon kalorienreich genug, der Törtchenherzog kann Cookies noch ein bisschen gehaltvoller machen. Gerade jetzt, wenn es schon um 16 Uhr dunkel, trist und bitterkalt wird, sind diese amerikanisch-stämmigen Kekse wundervolle Muntermacher und Stimmungsheber. Die Herstellung der Chocolate Lion Cookies ist denkbar einfach, es werden nur Butter, Zucker, Vanille, Kakao, Backpulver, Mehl und Salz zu einer festen, formbaren Masse verrührt. 0815 Cookies also, wenn da nicht das krosse Topping aus kleingehackten Lion-Schokoriegeln wäre, das durch Waffeln und Karamel zur klebrig-knusprigen Beilage wird. Und das Allerbeste: die Cookies sind in einer halben Stunde fertig gebacken und fast noch schneller wieder aufgegessen.

 

Zutaten für 1 Backblech, etwa 12 große Chocolate Lion Cookies:

– 65 g weiche Butter
– 90 g Zucker
– 1 Ei
– 1 TL Vanillepaste / gemahlene Vanille
– 80 g Mehl
– 30 g Kakaopulver, ungesüßt
– 1/3 TL Backpulver
– 1 Prise Salz
– 3 Lion Schokoriegel

 

Zubereitung:

Weiche Butter und Zucker circa 2-3 Minuten schaumig schlagen, danach 1 Ei und die Vanille einrühren. Mehl, Backpulver, Kakao und Salz miteinander vermischen und über die Eier-Butter-Zucker-Masse sieben.

Lions grob hacken und 2/3 unter die Teigmasse heben. Danach 12 Bällchen formen (Achtung klebrig) und in größerem Abstand auf das mit Backpapier belegte Blech setzen. Die Teigkugeln leicht mit den Fingern andrücken und die restlichen Lion-Schokoriegel auf der Oberfläche der Cookies verteilen. Nun bei etwa 175°C im vorgeheizten Backofen 12-15 Minuten backen. Wer die Cookies weicher mag, verkürzt die Backzeit, wer sie schön kross mag, hängt noch eine Minute hinten dran. Nach dem Backen gut auskühlen lassen, damit sich die Cookies besser vom Blech lösen.

 cookies

cookies

cookies

cookies

cookies

 

 

Hinterlasse eine Nachricht