Ich träume schon ewig von einer eigenen Gastronomie, aber die absurden Arbeitszeiten passen einfach nicht zu mir und meiner Lebensweise. Bist du Konditor, reisst dich der Wecker mitten in der Nacht aus dem Schlaf – betreibst du ein Restaurant, arbeitest du bis spät in die Nacht. Nichts davon kommt für mich in Frage, brauche ich doch meine 7 Stunden Schlaf täglich. Aber wer weiß was noch so passiert in den nächsten Jahren, vielleicht werde ich ja doch noch zur Nachteule, deshalb feile ich schön brav weiter an meinen Lieblingsrezepten. Ein Gericht, das definitiv auf der Tageskarte stünde wäre diese Eigenkreation: Süße Brioche Burger Buns mit Kräutermayonaise, scharfem Bulgogi, gebratenem, roten Kohl und klassischen Burger Toppings. Diese Bulgogi Burger brauchen ihre Zeit – wer diese nicht hat, kann natürlich auch Fertig-Brötchen kaufen. Aber glaubt mir, der Arbeitsaufwand lohnt sich!

// Scroll down for english version

bulgogi burger

Bulgogi Burger

Zutaten für 8 Burger:

Für die Burger Buns:

  • 350 g Mehl, 550er 
  • 190 ml Milch
  • 50 g Butter, Zimmertemperatur
  • 20 g Zucker
  • 2/3 Pck. Trockenhefe
  • 1 Ei
  • 7 g Salz
    Für die Glasur:
  • 1 Eigelb
  • 20 ml Milch
  • 30 g schwarzer Sesam

Für das Fleisch:

  • 500 g Schweinenackensteak
  • 10 Zehen Knoblauch
  • 2 daumengroße Stücke Ingwer
  • 2 EL Zucker
  • 6 EL Soßasoße
  • 6 EL Sesamöl
  • 2 EL Gochujangpaste

Für die anderen Toppings:

  • 1 kleiner, roter Spitzkohl + 2 EL Hoisin Sauce
  • 2 große Tomaten
  • 2 kleingehackte Schalotten
  • 8 Scheiben Cheddarkäse
  • 1 Glas Majonäse + 1 Packung Koriander + 1 Prise Chilipulver
  • 1 Kopf Romanasalat

Zubereitung: 

  1.  Für die Burger Buns: Mehl, Zucker und Trockenhefe mischen. Danach Salz, Milch, Butter und Ei zum Teig geben und 10 Minuten in der Küchenmaschine kneten. Den Teig etwa 1-2 Stunden an einem warmen Ort stehenlassen, bis sich das Volumen verdoppelt halt.
  2. Den Teig in 8 gleich große Kugeln rollen und die Teigkugeln schleifen, d.h. so lange auf der Arbeitsfläche zwischen den Handflächen drehen, bis sich eine glatte Oberfläche gebildet hat. Das ist nötig, damit die Burger Buns später perfekt rund werden.
  3. Teiglinge auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und nochmal 30 Minuten bei hoher Luftfeuchtigkeit und warmer Temperatur gehen lassen, bis sich das Volumen extrem vergrößert hat.
  4. Backofen auf 180°C Ober- Unterhitze vorheizen. Eigelb und Milch verquirlen und mit einem Pinsel auf die Buns aufstreichen. Mit Sesamkörnern oder anderen Toppings bestreuen. Auf mittlerer Schiene 20 Minuten backen.
  5. Fleisch in schmale Streifen schneiden (am besten schon vom Metzger zuschneiden lassen, dann wird es perfekt). Knoblauch und Ingwer fein hacken. Fleisch mit Knoblauch, Ingwer, Zucker, Pfeffer, Sojasoße und Sesamöl und scharfer Gochujangpasta vermengen und mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht, durchziehen lassen.
  6. Spitzkohl in dünne Scheiben schneiden, in einer Pfanne mit etwas Öl anbraten, bis Flüssigkeit austritt. So lange weiterbraten, damit der Rotkohl etwas zusammenfällt und Flüssigkeit verdampft. Dann mit Hoisin-Soße würzen. Nach Bedarf noch etwas Salz oder Pfeffer zugeben. 
  7. Für die Soße die Mayonaise mit gehacktem Koriander und Chilipulver gut verrühren. Romanasalat waschen und in feine Streifen schneiden. Tomaten waschen und in dünne Scheiben schneiden. Schalotten fein hacken.
  8. Brötchen in der Mitte aufschneiden, die untere Seite mit einer Scheibe Cheddarkäse belegen und kurz unter dm Backofengrill schmelzen lassen. Fleisch scharf in einer Pfanne anbraten, nach etwa 5 Minuten ist es gar. Dann auf die Brötchen legen, Spitzkohl darauf verteilen, mit Majo bestreichen, Romanasalat darüberstreuen, Tomatenscheibe darauflegen und mit Zwiebeln bestreuen. Nach Bedarf auch noch etwas Ketchup dazugeben.

bulgogi burgerbulgogi burger

// English version

I’ve been dreaming of an own restaurant for many many years now. But when i think of the working hours till deep in the night, i immediately cast away the idea of being a kitchen chef.  I need seven hours sleep a night and i would be an unbearable, tired chef you don’t wanna work with. But you never know what happens, so i continue with collecting recipe ideas. This one would definitely be one of my favorites: Bulgogi Burger with cheddar cheese, hot marinated pork neck, red cabbage, cilantro mayonnaise and classic burger toppings. The best thing about the recipe: Selfmade, subtle sweet and super fluffy brioche burger buns.

Bulgogi Burger

Ingredients for 8 Burger:

For the Burger Buns:

  • 350 g strong bread flour
  • 190 ml milk
  • 50 g warm butter
  • 20 g fine sugar
  • 2/3 pck. dried yeast
  • 1 egg
  • 7 g salt

For the glaze:

  • 1 egg yolk
  • 20 ml milk
  • 30 g black sesame

For the meat:

  • 500 g neck of pork
  • 10 garlic cloves
  • 2 thumb sized pieces ginger
  • 2 tablespoons sugar
  • 6 tablespoons soy sauce
  • 6 tablespoons sesame oil
  • 2 tablespoons Gochujang paste

Other burger toppings:

  • 1 small red cabbage + 2 tablespoons Hoisin Sauce
  • 2 large tomatos
  • 2 fine chopped shallots
  • 8 slices cheddar cheese
  • 1 glass of mayonnaise + 1 package cilantro + a pinch of chili powder
  • 1 cos lettuce

Zubereitung: 

  1. For the burger buns: Mix flour, sugar and dried yeast. After that, add salt, milk, soft butter and egg and knead for 10 minutes in your food processor. Let the dough rest for about 1-2 hours at a warm and humid place until its volume has doubled. 
  2. Divide dough into 8 equally sized portions. Between both of your hand palms, roll the dough until the surface is even and smooth without wrinkles. 
  3. Put the dough buns on a baking sheet lined with parchment paper and let them rest for another 30 minutes.
  4. Preheat oven to 180° degrees celcius. Mix egg yolk and milk and spread it on the burger buns. Sprinkle with sesame seeds. Bake for about 20 minutes. Remove from oven and let them cool.
  5. Ask your butcher for cutting the neck pork into very thin slices (or do it yourself when half-frozen). Chop ginger and garlic. Mix pork with galic, ginger, sugar, pepper, soja sauce, sesame oil and hot gochujang paste and let the meat rest for at least 4 hours, preferably over night. 
  6. Slice red cabbage into super thin slices. Preheat a pan with a bit of vegetable oil and roast red cabbage for about 5-10 minutes. It should reduce its volume. Then add 2 tablespoons of hoisin sauce and roast for another 2-3 minutes. If necessary, add some more pepper or salt. 
  7. For the burger sauce, mix mayonnaise with chopped cilantro and chili powder. Rinse lettuce under cold water, tap it dry and slice it into thin stripes. Wash tomatos and cut off 8 slices. Finely chop the shallots.
  8. Divide burger buns, cover the lower side with cheddar cheese and roast it under the grill of your oven for a few minutes. Meanwhile, heat some vegetable oil in a large pan, add meat and roast for about 5 minutes. Take the burger buns out of the oven, spread meat onto the cheese. Spread with red cabbage, lettuce, tomatos and shallots. Then add some mayonaise and if ncecessary also some ketchup.

One Comment

  1. Pingback: Bulgogi Pulled Pork Burger

Hinterlasse eine Nachricht